Jedes Kind hat einen Engel

In einem Gottesdienst mit Apostel Burchard konnten viele Kinder anschaulich erleben, wie Engel Lob, Dank und Bitten auf der Himmelsleiter zum lieben Gott tragen.

Am Sonntag, dem 25. September 2011 hielt Apostel Burchard einen Gottesdienst für die Kinder der Sonntagsschule aus den Kirchenbezirken Braunschweig, Hildesheim und Wolfenbüttel. Dabei bestimmte das Thema „Engelschutz“ sowohl die Predigt des Apostels als auch die Beiträge der Kinder in Wort, Aktion und Gesang. Der Gottesdienst stand unter dem Bibelwort „Matthäus 18, Vers 10“:

„Seht zu, dass ihr nicht einen von diesen Kleinen verachtet. Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen allezeit das Angesicht meines Vaters im Himmel.“

Kinder aus verschiedenen Gemeinden lasen die Geschichte von Jakob und der Himmelsleiter vor. Veranschaulicht wurde diese Lesung durch Bilder, die an die Wand projiziert wurden. Anschließend stellten zwei Kinder an Beispielen vor, was auf den bunten Engeln aus Papier, die an einer großen Leiter befestigt waren, von Kindern im Vorfeld an Dank und Bitte aufgeschrieben worden war. Einige Religionskinder unterstützten dies tatkräftig: Während einer die Bildpräsentation steuerte, erklärten zwei andere den vielen versammelten Kindern, dass ein Gebet immer eine Antwort Gottes hervorruft. Diese zogen sie dann an einem Band in Form des „Lebenstedter Lesezeichens“ vom „Himmel“ herunter und lasen den Text vor (ein altchristlicher Segenswunsch in kindgerechter Sprache formuliert).

In der Predigt betonte der Apostel die schöne Fügung, dass an diesem Sonntag der Tag der Engel wäre. Gott hätte ja so viele Engel und wenn er die alle versammelte, dann würde die Kirche nicht ausreichen. Es sind so viele, dass für jeden von uns einer da ist und er kümmert sich auch um jeden. Auf den Segenswunsch eingehend erklärte er, dass Gott so riesig groß ist, dass er die ganze Erde in seiner Hand hält und doch so klein, dass er in unserem Herzen wohnen kann.

Nach dem Essen - es gab Nudeln mit Soße - waren die „Spürnasen“ gefragt. In Gruppen gingen die Kinder auf den Schillerparkplatz und entschlüsselten dort die „Geheime Botschaft“ von 5 Autokennzeichen. Daraus wählten sie ihre 3 Lieblingsbuchstaben und suchten diese anschließend in einer Liedüberschrift ihres Liederbuches „Stimmt mit ein“. Wieder zurück im Kirchensaal wurden die so ausgewählten Lieder gesungen und kräftige Kinderstimmen erfüllten harmonisch den Raum. Als Abschiedsgeschenk verteilten die drei Religionskinder und eine Konfirmandin die Lesezeichen an alle Kinder. Mit einem Dankgebet beendete der Apostel dieses schöne Beisammensein.

Damit dieser Tag für die Kinder zu einem schönen Erlebnis werden konnte, waren viele fleißige Hände am Werk – diese kamen aus verschiedenen Gemeinden und allen drei Kirchenbezirken. Eine helfende Schwester aus dem Bezirk Hildesheim verabschiedete sich dann mit den Worten „Gemeinsam sind wir stark“. Nur durch das Miteinander und den Zusammenhalt in der Gemeinschaft konnte vielen Kindern ein schöner Sonntag bereitet werden. Dafür dem Apostel, allen Geschwistern und Amtsbrüdern ein ganz herzliches Dankeschön.

Text: M.R. Foto: B.K.